Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web5/htdocs/wip-dresden.de/wp-content/plugins/immonex-openimmo2wp/inc/class-immonex-openimmo2wp.php on line 2092

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web5/htdocs/wip-dresden.de/wp-content/plugins/immonex-openimmo2wp/inc/class-immonex-openimmo2wp.php on line 2148
20 Wohneinheiten in Graupa erworben - WIP-DresdenWIP-Dresden
Suchergebnisse

20 Wohneinheiten in Graupa erworben

Geschrieben von Linda Raedler an 31. Mai 2021
| 0

20 Wohneinheiten mit Stellplätzen hat die WIP-Dresden GmbH in Pirna am August-Röckel-Ring 24-30 erworben. Das Mehrfamilienreihenhaus steht im bei Familien beliebten Stadtteil Graupa. Der Neubau von 1996 überzeugt durch seine tollen Extras: Alle Wohnungen verfügen über einen großen oder zwei kleinere Sonnenbalkone, die vom Wohn-bzw. Schlaf/-oder Kinderzimmer begehbar sind. Die ca. 77 m2 großen Wohnungen verfügen über 2-3 Zimmer mit Küche und Bad.

Viel zu erleben

Die beliebte Wohngegend hat alles was man zum Leben braucht. Darüberhinaus kann man hier viel entdecken und erleben, denn es ist nicht weit zu einigen nennenswerten Sehenswürdigkeiten.

Lohenrin lässt grüßen

Wer Klassik liebt, wird nicht um einen Besuch im Richard Wagner Museum herumkommen. Richard Wagner war 1842 als Kapellmeister an das Hoftheater in Dresden berufen worden. In dem ehemaligen »Schäfer’schen Gut« in dem idyllischen Graupa fand er im Frühsommer des Jahres 1846 Ruhe und Entspannung. Aber wohl auch Inspiration, die er in seiner dort komponierten Oper “Lohengrin” zum Ausdruck brachte. In diesem Haus, einem typisch sächsischen Großbauernhaus, wird seit 1907 das Wirken Richard Wagners geehrt. Historische Orchesterinstrumente, die unter Wagner erklangen, vervollständigen die Sammlung.  Im fußläufig erreichbaren Jagdschloss Graupa ermöglicht eine multimediale Ausstellung Einblicke in Wagners Lebens- und Schaffensweg – selbst Dirigent sein inklusive.

Wo sich Frosch und Eisvogel Gute Nacht sagen

Naturfans laufen ein bisschen weiter gehen auf Erkundungstour entlang des Naturlehrpfades, der an 30 Stationen über  botanische, geologische und auch kulturelle Besonderheiten dieser besonderen Kulturlandschaft aufklärt. Dabei kommen Sie auch am ehemaligen Borsbergbad vorbei, das nun renaturiert nur noch Amphibien zum Schwimmen einlädt. Einen Spaziergang durch die idyllische Natur ist es allemal wert, haben sich doch seit der Umgestaltung des beliebten Bades Graureiher und Eisvögel hier eine Heimat gefunden.

Einmal Milchstraße und zurück

Wenn sich der Tag dem Ende neigt und die Dunkelheit einbricht, kommt man gerade rechtzeitig zur nahen Sternwarte Graupa. Die kleine Sternwarte wird durch den Pro Graupa e.V. unterstützt, so dass Himmelsbeobachtungen, Schulprojekte und andere Veranstaltungen stattfinden können.